Rhöndorf

Neuer Mitbewohner

(Original-Artikel auf schallundstille.de) Naja, neu, was heißt neu… vermutlich wohnt er schon länger hier als wir, und vermutlich hat er jede Menge Menschen kommen und gehen sehen. Aber wir haben...

Unser Bild zum Nationalfeiertag

…kommt leider mit zwei Tagen Verspätung. Aber dafür ist es so deutsch, wie irgendwas nur deutsch sein kann. Naja, nicht ganz. Würde ein Auto vom Ordnungsamt neben dem Schild stehen,...

Wir hatten ja gehofft…

…dass es in diesem Fall nicht so kommen würde. Aber nein: Der Trend, schnuckelige, schützenswerte und sich harmonisch ins Dorfbild fügende alte Bausubstanz durch gleichermaßen seelenlose wie deplatzierte und überteuerte Wohnanlagen...

Entschleunigung

Leben am Fluss. Ich wollte immer am Meer wohnen, will ich sogar heute noch. Heute vielleicht sogar noch mehr, als vor 20 Jahren. Vielleicht auch einfach nur, um meine Sehnsucht...

Nachholbedarf

Jetzt ist der Herbst schon fast rum, und der Wein ist auch schon längst abgeerntet. Hier ein Bild aus der Zeit, wo das gerade noch nicht so war…

Was dahinter ist…

…auf Wunsch eines einzelnen jungen Herrn.  😉 (alle Bilder sind mit der dp2q gemacht, und, ja, man sollte mit dem Ding nicht überbelichten…)

Liebe Kinder…,

Am Tag vor Vorgestern war noch lange nicht 2017 und noch lange nicht Silvester, und ich war mit Buba, meiner Hündin, auf einem Spaziergang durch Rhöndorf unterwegs. Leider konntet ihr...

Ein anderes Rhöndorf

Wenn man unsere diversen Bilder und Galerien auf diesem Blog (oder gar unser Jahrbuch 2015) betrachtet, dann könnte man auf den Gedanken kommen, wir leben in einer Art Paradies. Stimmt auch...