7gebirge.de

Frau K. & Herr K. bloggen

Im tiefen Keller sitz’ ich hier…

von Herr K.

Gestern Abend schon fiel im Weingut Broel in Rhöndorf der Startschuss zur heutigen “7 Mountains Music Night“, die nun das zehnte Jahr in Folge in Bad Honnef und Königswinter stattfindet.

Zehn Jahre 7MMN ist natürlich eine Ansage, und so waren auch Funk und Fernsehen da, und unser alter Bekannter und 7MMN-Erfinder Helge Kirscht (dessen Versuche, mich zu einem groß angelegten Botany-Bay-Reunion-Konzert zu bewegen, leider stets zum falschen Zeitpunkt kamen) durfte ein gut gelauntes Interview geben. An dieser Stelle auch noch mal Gratulation von mir persönlich, Helge. Du hast ganz extrem Großes geleistet für die Region, und ohne Dich wäre hier alles wesentlich langweiliger! Und wer weiß, vielleicht habe ich irgendwann mal wieder ein Projekt, mit dem dann auch ich meinen Teil beitragen kann.

Den Anfang machte in besagten Hallen also gestern das Jazz- und Pop-Trio “Nightingale”, welches gekonnt ein Sammelsurium aus Pop-, Rock- und Jazz-Covern vortrug.

Da meine eigene Karriere als Musiker im Moment pausiert, war es umso inspirierender für mich, zusammen mit E. (welcher ebenfalls Musiker ist) dem Eröffnungskonzert beizuwohnen – selbst wenn das Covern von schon oftmals gecoverten Covers nicht unbedingt mein bevorzugtes musikalisches Sujet ist, so war es doch ein sehr angenehmer Abend, und die vier beteiligten Musiker verstanden ihr Handwerk wirklich beeindruckend gut.

Noch inspirierender war dann aber die Tatsache, dass ich die Gelegenheit bekam, in den heiligen Hallen (bzw. Kellern) des Weinguts auf Erkundungstour zu gehen und dabei das ein oder andere Lichtbild zu produzieren… an dieser Stelle tausend Dank dafür an Herrn Broel.

Zu gleichen Teilen glücklicherweise und leider hatte ich nur meine tapfere kleine Fujifilm X100S dabei. Glücklicherweise, weil sie mir wirklich sehr gute Dienste leistete und ich ansonsten ohne Erinnerung an diese denkwürdige Gelegenheit wieder von dannen gezogen wäre… und leider, weil ich mit meiner Sony A7RII bei den schwierigen Lichtverhältnissen wesentlich mehr hätte reißen können.

Sei das wie es wolle, es ist durchaus beeindruckend, in diesem Keller zu stehen und den Hauch von Geschichte quasi hautnah zu spüren. Denn es war, so bezeugt es das Gästebuch des Weinguts, in diesen Hallen, wo Konrad Adenauer und seine Kollegen die Fertigstellung unseres Grundgesetzes zwar nicht besiegelten aber immerhin betranken.

Unweigerlich fragt man sich, was sie wohl sagen würden, wenn sie heute noch da wären.

Wären sie stolz darauf, dass ihr Werk uns auch heute immer noch vor den allergrößten Gefahren beschützt?

Oder wären sie entsetzt, dass in unserem Land heute wieder jene Kräfte am Werk sind, die es schon einmal in den Abgrund gerissen haben?

Vermutlich beides.

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2019 7gebirge.de

Theme by Anders Norén