7gebirge.de

Frau K. & Herr K. bloggen

Montag im Büro

von Buba K.

Hallo Zusammen,

heutemorgen habe ich einen Fehler gemacht. Frau K. wollte sich endlich auf den Weg ins Büro machen, damit ich mich von dem langen Wochenende mit den Zweibeinern erholen kann und sie Geld hat, um mir das teure Hundefutter zu kaufen (sagt sie immer).

Allerdings hatte ich noch ein Bedürfnis, dass hatte ich bei der Morgenrunde glatt vergessen. Und in den letzten Tagen war immer was spannendes passiert, wenn die Menschen die Tür geöffnet haben, warum also nicht heute.

Frau K. seufzte und sagte, gut dann musst Du aber mit ins  Büro. Na gut, dachte ich. Ich kann ja auch mal was für die Futtermittelkasse tun und trabte ins Dorf.

Dann da ein Eichhörnchen, blöde Viecher, aber ich hätte es bekommen, wenn Frau K. mich nicht an der kurzen Leine gehabt hätte, wirklich.

Im Dorf habe ich dann erst mal im Regen (war bei euch auch so ein Scheisswetter heute?) mein Geschäft erledigt und Zeitung gelesen. Und dann nahm Frau K. mich auf den Arm und schon saß ich im Auto. Oh man, sag ich euch, so hatte ich das nicht geplant.

Dann ging es auch schon los, einmal über das grosse Wasser in das merkwürdige Haus. Man kann da unter die Erde fahren und das Auto abstellen. Dann steht das Auto da mit anderen Autos, ist ja auch schön für das Auto, das ist dann nicht so allein, wenn Frau K. arbeitet.

Dann müssen wir in so ein merkwürdiges Ding mit Schiebetüren und gehen dann auf der anderen Seite von dem Ding wieder raus. Es fährt auch, aber nach oben. In der Firma angekommen, muss ich mich immer erst mal schütteln.

Dann geht es einen Flur entlang, der neuerdings auch etwas mehr nach anderem Hund riecht. Gesehen habe ich den noch nicht, aber Frau K. erzählt manchmal von dem und riecht auch noch danach. In unserem Büro ist immer viel los, da kommen viele Leute und reden merkwürdige Dinge. Ich habe da auch einen eignen Platz mit Decke, Wasser und Futter.  Neben mir sitzt so ein Typ, der streichelt mich gern mal. Aber ich brauch immer erst mal ein paar Minuten um anzukommen, die Autofahrt und so, ihr wisst schon.

Aber dann ein paar Minuten rum sind, ist alles ok, dann liege ich auf meiner Matte und chille, ab und zu kommt mal jemand und streichelt mich. Und dann chille ich wieder, dann ist Mittagspause und wir gehen raus.

Im Stadtpark kann man auch sehr gut Hundezeitunglesen, ich kenne die zwar gar nicht, aber super spannend. Und was soll ich sagen, danach wird wieder gechillt.

Frau K. ist immer mit irgendwas beschäftigt, die kuckt in so Kisten und tippt. Genau verstanden habe ich das nicht, aber ehrlich, ich chille lieber. Oder trinke, oder esse.  Ja und dann ist die Arbeit auch schon vorbei.

Wenn nur nicht diese Autofahrt wäre, wenn ich dann endlich nach dem harten Arbeitstag wieder zu hause bin, muss ich erst mal auf meine Decke, ihr wisst schon, chillen…

 

Bis bald,

eure Buba :*

 

Next Post

Previous Post

Leave a Reply

© 2019 7gebirge.de

Theme by Anders Norén