possible homes

von

Es hat ja keinen Sinn, länger ein großes Geheimnis daraus zu machen.

Das K-Rudel ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Diverse Faktoren in den letzten Monaten haben in uns die traurige Einsicht reifen lassen, dass es hier oben auf der Burg irgendwann einfach nicht mehr funktionieren wird… und wir somit nicht ewig in Rhöndorf bleiben werden (auch wenn wir uns letztes Jahr noch gut hätten vorstellen können, hier alt und grau zu werden).

Seit April sind wir nun auf der Suche.

So eine Suche nach einem neuen Zuhause ist eine emotionale Achterbahnfahrt.

Sie ist nervenaufreibend, wenn man die Angebote gegeneinander abwägt und verzweifelt auch noch das letzte Öddelportal nach etwas Passendem durchsucht.

Sie ist abenteuerlich, wenn man neue Gegenden erforscht und die Phantasie spielen lässt, sich ausmalt, ob man hier leben könnte. Und sich mit neuen Leuten und Berufszweigen und sonderbaren Problemfeldern auseinandersetzt, um die man im normalen Leben einen extrem weiten Bogen ziehen würde.

Und ab und zu ist sie auch schlicht und ergreifend bodenlos deprimierend… wenn man schließlich und endlich nach wochenlangem Abwägen und Informationen-Einholen eine verbindliche Zusage gemacht hat, sich bereits ausmalt wie die Hunde im Garten toben und wo die Bienenstöcke hinkommen, wie man die Ruhe und den herrlichen Ausblick genießt… und dann erfährt, dass sich die Eigentümerin entschlossen hat, unser neues Traumzuhause kurzerhand einfach an jemand anders zu verkaufen.

Das ist dann auch der Grund, warum wir uns mit näheren Informationen über unser derzeitiges Tun eher zurückhalten. Es ist irgendwie eine fragile und unsichere Phase, und wir wollen sie nicht noch unsicherer machen, indem wir vollmündig Dinge erzählen, die sich dann im Endeffekt ganz anders entwickeln.

Und auf der anderen Seite habe insbesondere ich (wie deutlich zu merken war…) keine große Motivation mehr, auf 7gebirge.de Loblieder auf etwas zu singen, was sich schon seit Monaten nicht mehr wie zuhause anfühlt.

Der positive Nebeneffekt der Sache ist aber auf jeden Fall, dass wir gerade viel herumkommen… und dabei auch die gute alte Landschaftsfotografie wiederbelebt wird.

Also egal wie es ausgeht, es wird einiges Neues zu sehen geben in den nächsten paar Wochen… und irgendwann dann auch hoffentlich etwas, was wir mit gutem Gewissen hier berichten können.

Veröffentlicht auf 7gebirge.de und massenbelichtungswaffen.de

← Previous post

Next post →

5 Comments

  1. Das sind ja echt spannende Neuigkeiten!
    Hab ich das kommen sehen?
    Nein.

  2. Melanie N.

    Ich wünsche euch alles Gute für eure Suche nach einem neuen gemütlichen Zuhause, in dem ihr und eure Hunde, Schildkröten, usw. zur Ruhe kommen könnt, um Kraft für den Alltag zu sammeln.

  3. Daniel

    So fatal, wie die vergangenen Beschreibungen der K-Burg Probleme klangen, bin ich jetzt nicht überrascht. Schade ist es deswegen, weil die (mir bekannten) Probleme ja alle nur von außerhalb des Grundstücks kommen und daher das Objekt selbst eigentlich immer noch so perfekt ist wie zuvor.

    Ich wünsch Euch weiterhin viel Erfolg bei der Suche.

  4. @all: Vielen, vielen Dank!

    @Daniel: Leider stimmt das nicht ganz. Ich kann hier nicht in die Tiefe gehen, aber wir wohnen hier nicht allein, und es ist schon einiger Zeit nicht mehr alles eitel Sonnenschein. Im Endeffekt ist es aber tatsächlich eine Kombination aus verschiedenen Faktoren.

  5. Daniel

    Hmja, hab befürchtet, dass ich nicht alle Infos kennen kann.

Leave a Reply