Janas Bank

Drei Fragen, die ich mir bei der Hunderunde durch den Wald hinter unserem Haus immer mal wieder stelle:

  1. Wer ist eigentlich Jana?
  2. Was hat sie mit dieser Bank zu tun, und
  3. Hätte man bei der Erstellung dieses Messingschildchens nicht jemanden fragen können, der der deutschen Sprache mächtig ist?

Falls einer unserer geneigten Leser eine Antwort auf diese Fragen hat… zögern Sie nicht, sich bei uns zu melden.

 

← Previous post

Next post →

5 Comments

  1. Auf Frage 3 habe ich eine Antwort, die Leuten wie uns leider nicht gefällt: Es ist laut Duden zulässig…..

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/neue-rechtschreibung-sieg-des-deppenapostrophs-1.663780

  2. Au weia. Untergang des Abendland’s, da haben wir ihn.

  3. Tjaha, take this, Pegida!

  4. Naja, was heißt schon zulässig… Auf seinem privaten Messingschild darf man eh schreiben, wie man will. 😉 “Der Jana ihr Bank” hätte allerdings mehr Charme.

    Hinter Janas Bank steckt übrigens sicher eine bittersüße Geschichte, Material für eine Novelle!

Leave a Reply

%d bloggers like this: